Audi Sport Quattro

Das beste Rallye-Auto aller Zeiten – LCE erweckt die Motorsport-Legende wieder zum Leben
  1. LCE Performance
  2. Referenzen
  3. Audi Sport Quattro

Audi Sport Quattro

Roter Alarm: Das LCE Performance "Turbomonster" mit sagenhaften 1.081 PS, straßenzugelassen und bereit so manchen Supersportler das Fürchten zu lehren.

Audi Sport Quattro-Replika von LCE Performance
Auf der IAA 1983 wurde der Sport quattro erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Dezember 1984 begann seine Auslieferung. Er wurde auf Basis des Audi quattro für den Rallyesport entwickelt und von Herbst 1984 bis Sommer 1985 in einer Stückzahl von nur 220 Einheiten produziert. Im Jahr 2020 steht eine Abwandlung dieses Klassikers am Bodensee bei LCE Performance. Was sich unter der Motorhaube befindet hat jedoch nicht mehr viel mit dem originalen Sport Quattro zu tun. 
LCE Performance hat einen "großen Bruder" kreiert, welcher so einigen Supersportlern das Fürchten lehrt. Straßenzugelassen und mit 1.081 PS schlummert das Rote "Turbomonster" in den Hallen von LCE Performance in Markdorf am Bodensee. 
Auf Kundenwunsch individuell gefertigt, bieten wir solche Replikas mit einer Leistung von bis zu 650PS und mit TÜV an. 

Karosserie
Bei der Karosserie konnte Audi durch die Vielzahl seiner Modelle im sogenannten Baukastensystem vorgehen. Basis des Sport quattro ist bis zur B-Säule die zweitürige Audi-80-Limousine und ab der B-Säule der Audi quattro. Der Sport quattro ist 320 mm kürzer als der Audi quattro. Die Seitentüren stammen komplett vom Audi 80. Die Heckklappe besteht aus glasfaserverstärktem Polyesterharz, wie es auch für den Frontspoiler des Audi quattro verwendet wurde. Kotflügel, Seitenteile hinten, Dach, Motorhaube, Front- und Heckschürze wurden von der Firma Seger und Hoffmann in der Schweiz gefertigt und geliefert. Diese Teile bestehen aus mehrschichtigem Aramidgewebe, Epoxidharz und verschiedenen Zusätzen. Die Herstellung und Bearbeitung dieses formstabilen und dennoch leichten Materials machte auch einen Großteil der Gesamtkosten des Audi Sport quattro aus. das Gewicht von 1.060KG ist ein Resultat dieser krassen Umbauten auf Vollcarbon an allen Stellen, die bei gleibleibender TÜV-Konformität erlauben.

Motor
Neben der Leichtigkeit zeichnet sich der Sport Quattro jedoch besonders durch seine Eigenschaften ab, welche sich unter der Motorhaube verbergen. Ein modifizierter Fünfzylinder-Reihenmotor vom Audi A6 2.5 TDI in Kombination mit einer 92,8mm Kurbelwelle vom südafrikanischen VW T4 Diesel-Bus und einem modifizierten Audi S2-Zylinderkopf erzeugt eine Leistung von unfassbaren 1.081 PS. Beschichtete Schmiedekolben, H-Schaft-Pleuel und 22-mm-Kolbenbolzen sorgen für die nötige Standfestigkeit. Beatmet von einem TTE 1200-Turbolader mit RS 2-Wastegate, befeuert der Sport Quattro die 3,5-Zoll-Abgasanlage, welche eine Sonderanfertigung ist und ab Turbolader verläuft. Ein maximaler Ladedruck von 3,4 Bar beschleunigt den Sport Quattro auf theoretische 330 km/h. Das 6-Gang-Schaltgetriebe, welches mithilfe eines CAE-Shifters bedient wird, wurde im 6. Gang verlängert, um auch während länger Autobahnetappen mit niedrigem Drehzahlniveau arbeiten zu können. 

 

FacebbookYouTubeInstagramKontakt
Sie haben Interesse an unseren Leistungen, dann freuen wir uns auf ihre Anfrage